Nächste Events

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Besucherzähler

Heute7
Gestern4
Woche47
Monat181
Insgesamt21613

Aktuell sind 83 Gäste und keine Mitglieder online

Home

In ihren Reden dankten der Bürgermeister und Ortswehrführer allen am Bau beteiligten Firmen, dem Architektenbüro Schütte, den Stadtverordneten der Stadt  Königs Wusterhausen, den Mitarbeitern des Bau- und Gebäudeservices sowie der Stadtwehrführung Königs Wusterhausen.

Besonderer Dank galt den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Niederlehme für die gute Zusammenarbeit und die Geduld die Sie aufbringen mussten, da die Einsatzbereitschaft während der gesamten Bauzeit aufrecht erhalten bleiben musste. Für einige Monate war eine Fahrzeughalle Garage, Schulungsraum und Umkleidehalle zugleich. Das war nicht immer einfach für die Wehrmänner und Frauen, besonders in den kühleren Tagen. Es gab keine Heizung mehr in der Halle. Das Einsatzfahrzeug musste erst immer aus der Halle gefahren werden und anschließend konnte man sich umziehen um Unterricht bzw. Ausbildung zu machen.

Aber die Mühen und Strapazen haben sich gelohnt, jetzt haben wir eine moderne Feuerwache mit einer neuen Fahrzeughalle für 3 Fahrzeuge mit Absauganlage, Ortswehrführer Büro, Umkleideräume für Frauen und Männer mit separaten Duschen und WC, einen großen Schulungsraum mit angrenzender Küche, einen extra Raum für die Jugendfeuerwehr, Werkstatt, Trockenraum und eine große Lagerhalle.

Die Außenanlagen wurden ebenfalls neu gestaltet. Und im Jahr 2015 soll dann auch der Parkplatz neu gestaltet werden. Wir freuen uns drauf.

 

Das Büro der Ortsvorsteherin, Frau Ina Engel, mit Bürgerservice ist ebenfalls im Haus integriert.

 

Nach der Übergabe durch den Bürgermeister, gab es noch eine Überraschung für die Niederlehmer Feuerwehr. Der Förderverein der Feuerwehr Niederlehme e.V. nutzte diesen Anlass dafür und übergab den Kameradinnen und Kameraden einen nagelneuen Anhänger für die Feuerwehr. Damit ist es jetzt möglich, Sachen und Geräte für die Jugendwehr, Wettkampfmannschaft und zu verschiedenen Anlässen zu transportieren. Und nicht genug, befand sich im Anhänger noch ein restaurierter Hydrant als Standmodell für die Wache mit Widmung. Alle Kameradinnen und Kameraden sind sehr stolz darauf.

 

Und noch eine Überraschung, im großen Schulungsraum hatte die Niederlehmer Malgruppe ein besonderes Gemälde erstellt und den Kameraden an diesem Tage übergeben und signiert.

Dafür haben wir uns rechtherzlich bedankt und kleine Geschenke an die Künstler übergeben.

 

Im Anschluss der Feierlichkeiten konnten sich die Niederlehmer Bürger und Gäste beim Tag der offenen Tür  über die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Niederlehme informieren und das neue Feuerwehrgerätehaus besichtigen. 

 

HBM Martin Münzberg